Alle Beiträge von Heiko Haak

Bands für das 14. Open Air Seedorf

am 20.07.2024 ab 15:00 Uhr

In diesem Jahr durftet Ihr das erste mal eine Band aus 2023 wählen, welche den 1. Slot für 2024 übernimmt.

Die Wahl war eindeutig und gewählt wurde von euch Maybe Tomorrow.

Danke an alle die mit abgestimmt haben, vor allem an alle Bands, die sich mit aufstellen lassen haben.

Also seid rechtzeitig da am 20.07.2024 und feiert mit Maybe

Tomorrow ab 15:00 Uhr €

Wir freuen uns auf Beyond the Edge aus Emden.

Beyond The Edge ist eine Metalband aus Emden in Niedersachsen.

Die Band besteht seit Anfang 2021. Ihr Stil kann vereinfacht als Metalcore beschrieben werden, obwohl sie viele Metal-Genres in ihrer Musik vereinen, wie zum Beispiel Progressive, Hardcore und Death Metal.

Tief gestimmte Gitarren, aggressiver Bass, technische Double-Bass-Rhythmen und brutales Screaming, gemischt mit emotionalem Gesang. Für Fans von Moshpits und Metalcore-Bands, wie Trivium, Fit For A King oder Currents.

Am 13. Januar 2023 wurde ihre selbstproduzierte Debütsingle „Eat Me Alive“ auf allen Streaming-Plattformen veröffentlicht.

Mittlerweile erreichte sie über 7000 Streams.

Die Band hat bereits einige Live-Auftritte gemeistert, wie z.B. im Oktober 2023 in der Landgang Brauerei in Hamburg, vor über 300 Zuschauern. Das verbleibende Jahr 2023 nutzte die Band für Aufnahmen ihres ersten Albums.

Außerdem formierten sie sich neu. Im Jahr 2024 wollen die vier Jungs wieder richtig loslegen. Um nichts zu verpassen, folge der Band auf Instagram oder Facebook!

Wir freuen auf Dishonor aus Bremervörde. Jetzt fragt Ihr euch, warum euch der Name so bekannt vorkommt???

Eigentlich waren Sie bereits 2022 auf unserem Open Air geplant, was durch einen Unfall leider verhindert wurde.

Um so mehr freuen wir uns, dass es nun endlich klappt.

Hier noch die Bio zur Band (c

„Dishonor“ verkörpert mit ihrer Musik eine abwechslungsreiche Fusion aus harmonischen Melodic Metal und modernem Metalcore!

Neue Reize setzen, der Mix aus bestehenden Metal-Genres und den besten Eigenschaften dieser, etwas Neues zu erschaffen ist der kreative Antrieb der Band „Dishonor“.

Fünf Männer, der Proberaum in einer alten Schule und der stetige Wille die eigene Musik erfolgreich in die Welt herauszutragen, lässt 2020 das erste eigene Demo Album „Mnemonic“ entstehen. Im Laufe der darauffolgenden Jahre arbeitet „Dishonor“ an neuen, moderneren und professionelleren Songs. Im Frühjahr 2022 hat

„Dishonor“ ihr erstes professionelles Studioalbum aufgenommen.

Bei dem Album kommen nicht nur die Freunde des klassischen Heavy Metals auf ihre Kosten, von fulminanten Breakdowns über clean Parts sollen auch die Herzen des modernen Metal Fans erreicht werden.

Das neue Album „SMOKE SCREEN“ wurde am 20.10.2023 auf allen gängigen Streamingplattformen veröffentlicht. Zusätzlich erschien zum Albumrelease ein neues Musikvideo zu dem gleichnamigen Song. Im Vorfeld wurden bereits einige Singles inkl. Musikvideo auf YouTube hochgeladen.

BAD BUTLER aus Saarbrücken

Hier noch einige Infos zur Band:

Ursprünglich als Zwei-Mann Projekt von Christian Lautemann (ex Harridan, Catastrophe

Ballet, Srained) und Gary Bonassi 2013 gestartet, entwickelte sich daraus 2017 die eigentliche Band Bad Butler.

Der Drummer Tom Diener (ex Powerwolf), der mit seinem Nachnamen die Vorlage für den

Bandnamen liefert (Diener = Butler), Bassist Christian Junker sowie

Dominik Kockler als

Frontmann komplettieren die Gruppe der beiden Gitarristen. In dieser Konstellation erscheint

im August 2017 das erste Album Not Bad At All in Eigenproduktion.

2021 übernahm Tina

Backes den Part am Bass. 2023 verließ Tom Diener die Band und wird seither von Fabian

Scheid ersetzt.

Zahlreiche Gigs auf vielen Bühnen quer durch die Republik kann sich die Band mittlerweile

zuschreiben und die Fangemeinde wächst stetig auch auf internationaler Ebene. Spätestens nach dem Gewinn des Future Rock Contests 2018 und dem dazu gehörigen Radioauftritt bei

den Rocktalents, einem Classic Rock Radio Format, steht fest:

„Bad Butler…rocken einem

das Hirn aus dem Schädel“ (Der Lange – Moderator)

Willkommen in der Welt von Mirco M!

Gegründet 2021, präsentiert diese Band aus Itzehoe, Schleswig-Holstein, moderne deutsche Rockmusik mit elektronischen Nuancen. Ursprünglich ein Soloprojekt, hat sich Mirco M zu einer einzigartigen Band entwickelt, die ehrlichen und authentischen Sound verkörpert.

Ihre Musik berührt Themen des täglichen Lebens – von Glück bis Hass und Liebe bis Wut. Durch experimentelle Klänge und Songtexte schaffen sie individuellen Interpretationsspielraum, der jedem Zuhörer eigene Verbindungen ermöglicht.

Doch Mirco M bedeutet viel mehr: Durch Gründer Mirco

Miszuweit’s persönliche Reise strahlt die Band Gemeinnützigkeit aus. Ihre Musik erzeugt einen Wandel und unterstützt beispielsweise das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg immerwährend. Mit Ihren zwei Alben – „Ein Teil von mir“ (2020) und „Defekt“ (2022) – haben sie ihren einzigartigen Weg gefunden. Für 2024 ist die Veröffentlichung des dritten Albums geplant.

Die Band besteht aus Mirco (Vocals/Gitarre), Rob (Gitarre) und Paddy (Drums). Erlebt Mirco M, die Klanglandschaften formen und Herzen berührt.

Und wir freuen uns Heaven’s Guard für unser Open Air gewinnen zu können.

Hier noch etwas über die Band.

Einem Schattentheater gleich führen Heaven’s Guard den Zuhörer aus der Wirklichkeit und geleiten ihn auf eine epochale Reise.

Harte Gitarrenriffs, epische Orchestrierung und fesselnde Melodien inmitten eines donnernden Schlagzeuggewitters kreieren eine Welt, deren Gestalt sich mit jedem Schritt aufs Neue verändert.

Mit ihrem Debutalbum „Pathfinder“ (12.02.2022 – Boersma Records) haben Heaven’s Guard den Grundstein für ihre bemerkenswerte musikalische Reise gelegt. „Durch die starken Verwebungen der Gitarre (…) und des Keyboards (…) entsteht ein bombastischer Sound“ (Time for Metal). „In dieser Manier spielt sich die Band zunehmend in einen sinfonischen Rausch, der von flotten Tracks bis hin zu sphärischen Momenten reicht, aber immer melodisch, einschlägig orchestriert und arrangiert, geprägt von charismatischer Kreativität“ (metal.de)

Wir freuen uns sehr HELL in the SKIES für uns gewinnen zu können.

Bio von Hell in the Skies

Schöpfer des Swamp Metal und Erzähler des Düsteren Im Jahr 2017, in den Sümpfen von Eberswalde (bei Berlin), wurden die Initialen HITS tief in Stein gemeißelt.

Durch die finstere Verschmelzung aus Metal, Stoner und Doom brachte HELL IN THE SKIES ihren Swamp Metal in Tausende lüsterne Ohren und infizierte ihre Zuschauenden ohne Gnade – wie beispielsweise auf den 1. Magdeburger Metaldays (2019), dem Rock Zone Metal Fest (2020), den Frostfeuernächten (2023) und dem Metal Gods Open Air IV (2023).

„Letztendlich bleibt die Erkenntnis, dass HELL IN THE SKIES […] nicht nur den fettesten Sound hatten, sondern auch mit Abstand die beste Band des gesamten Wochenendes waren […]. All horns up.“

Quelle: Review aus Zephyrs Odem zum Auftritt auf dem Metal

Gods Open Air IV

Die Band zeigte sich unter anderem mit den Szenegrößen Endseeker, Gorilla Monsoon, Deimos‘ Dawn, Protector, Debauchery, Mob Rules, Ambush, Grima, Screamer sowie Torturized. Dabei wussten HITS mit ihrer authentischen Performance zu begeistern und sowohl junge als auch alte Seelen zu bekehren.

Durch HITS‘ unverkennbaren Sound und einzigartige Kompositionen, ist Zuhörenden ein starkes (Live-) Erlebnis garantiert: von Erzählungen über Himmel und Hölle, dem unendlichen Universum sowie düstere Mythologie bis hin zur Tiefe der menschlichen Psyche.

In ihrer fortlaufenden musikalischen Entwicklung ist HELL IN THE SKIES bestrebt, ihre künstlerische Vision weiter zu entfalten. Sie sind offen für Partnerschaften, die ihre musikalische Reichweite und ihre einzigartige künstlerische Perspektive erweitern.

Es ist nun wieder soweit.

Die nächste Band die wir euch für das 14. Open Air Seedorf am 20.07.2024 vorstellen wollen ist Illdisposed aus Dänemark.

Hier ein bisschen was über die Band.

„Reveal Your Soul For The Dead“ ist das 15. Studioalbum von Dänemarks größtem Tod Metallexport, Illdisposed. Es besteht aus 11 mitreißenden Songs, die vom schwersten Boden ausgehen.

Schüttelnde Parts über Midtempo-Groove und Melodie bis hin zu Uptempo-Grind-Blasts. Alles gehalten zusammen durch den einzigartigen Subwoofer-Gesang von Bo Summer. Der massive Sound wird von gemischt Der Klangschmied Dan Swanö verleiht dem Album genau den richtigen direkten Ausdruck.

Seit Beginn der 90er Jahre zählen Illdisposed zu den Top-Bands des nordischen Death Metal Szene und haben 15 Alben veröffentlicht. Sie verleugnen ihre Death-Metal-Wurzeln nicht mit ihrem brandneuen Angebot „Reveal Your Soul For The Dead“ wird alle Erwartungen erfüllen. Allerdings haben sich auch Illdisposed entwickelt, Ihre eigene Form des Death Metal mit groovigen Rhythmen, melodischen, aber immer noch knallharten Riffs und einem wuchtigen Sound Klangwand mit einer einzigartigen Subwoofer-Stimme im Fokus.

Die Erfahrungen aus der Produktion von 15 Alben und den zahlreichen Auftritten der Band runden das Ganze ab Europa und bis nach Neuseeland sagen schon alles:

Unwohlgesinnte wissen, worum es geht.

Ihr Erfolg beschränkte sich im Laufe der Jahre nicht nur auf die Metal-Szene: Die letzten sieben Alben stieg in die offiziellen dänischen Album-Charts auf den Positionen 85, 58,44, 32, 78, 78 und 60 ein Ildisponierte die erste dänische Death-Metal-Band mit so hohen Charteinstiegen. Das Video zu „Still Sane“ war zwei Wochen lang das meistgesuchte Metal-Video auf VIVA Plus und der Titel „Dark“ war darin zu hören der Soundtrack zum Horror-Blockbuster SAW.

Im Herbst 2009 waren Illdisposed Headliner der MTV Headbangers Ball Tour in Dänemark. Zahlreiche Headliner- und Co-Headliner-Tourneen wurden in ganz Europa gespielt.

14. Open Air Seedorf

Moin Fans des guten Musikgeschmack,

es geht wieder los und wir haben Euch versprochen, dass Ihr den Opener für 2024 aus einer Band diesen Jahres wählen dürft.

Hinterlasst bei Facebook oder Instagram ein Kommentar mit der Zahl für eure Lieblingsband bis 30.11.2023.

Zur Auswahl stehen:

  1. 1. Northsphere
  2. 2. Broken Eardrum
  3. 3. Maybe Tomorrow
  4. 4. Bucketlist

Danke das Ihr euch dafür aufstellen lassen habt. Die restlichen Bands können aus verschiedenen Gründen leider nicht dabei sein. Vielleicht ja in den Folgejahren wieder. 😊🤘

Ein ganz großes Danke geht auch an alle Bands (knapp über 200 🤪)die sich bisher beworben haben.

Alle anderen haben noch die Chance bis zum 30.11.2023 eine Mail zu senden an:

bandbewerbung@oas-seedorf.de

Euch allen ein schönes Wochenende.

Euer Team vom OAS🤘

Das 13. Open Air Seedorf ist geschafft

Wir vom Team möchten uns für den geilen Samstag bei allen Bands, Helfern und Sponsoren bedanken. Es war wieder eine mega Sause mit Euch allen. Es wurde ordentlich gefeiert und alle hatten Spaß, auf unsere Gäste kann man sich verlassen.

Danke einfach an alle. Besonders an Rockenbolle, welche das Open Air eröffnet haben und vom ersten bis zum letzten Song alles gegeben haben. Weiter Bilder findet Ihr auf der Webseite.

Bandvorstellung die Letzte :)

Heute ist es endlich soweit und wir können die letzte Band vorstellen.

Bucketlist aus Braunschweig, ist kurzfrist eingesprungen. Ein großes Dank von mir.

Bucketlist – eine Liste mit Dingen, Erfahrungen und Erlebnissen, die du noch in deinem Leben machen willst, bevor du das Zeitliche segnest.

An genau diesen Gedanken knüpft die gleichnamige Band aus Braunschweig mit einer Mischung aus energiereichem Modern Metal und groovigem Metalcore an.

Biographie

Seit der Gründung 2017 blickt Bucketlist auf viele großartige Shows und veröffentlichte 2019 ihren ersten Longplayer “Dust Has Settled”, der mit einer ausverkauften Show in ihrer Heimatstadt und einer Release Tour durch Norddeutschland gebührend gefeiert wurde.

Somit haben wir alle Bands zusammen und freuen uns aus den 17.06.2023.

Zum Ticketvorverkauf gelangt Ihr über diesen Link:

http://oas.reservix.de/

ROCKENBOLLE

Northsphere

Broken Eardrum

Maybe Tomorrow

damn escape

Bucketlist

Source of Rage

5RAND

#openair#openairfestival#openairseedorf#openairkonzert#openairseedorf2023#metal#metalmusic#metalcore#rock#rockmusic#rockfestival#rockband#festival#festivalseason#festival2023#festivalsommer#uelzen#Lüneburg#lüneburgerheide#hamburg#hamburgmetal

Bandvorstellung die Siebte

Moin Moin,

über die heutige Bandvorstellung freue ich mich besonders.

Da 5RAND aus Rom für 2020 als Headliner zugesagt hatte. Nur leider wisst Ihr was dann kam. Aber wir haben uns von den zwei Jahren Zwangspause nicht kleinkriegen lassen und machen jetzt mit noch mehr Bock und Volldampf weiter.

5RAND ist eine Metal Band aus Italien, Female Fronted mit sowohl klaren als auch knurrenden Vocals, die einen modernen Metal spielen, der sich durch die Kombination von Melodie mit schwerem, aggressivem Riffing auszeichnet. Der Sound der Bands kann Sie in eine dunkle, verstörende und gewalttätige Atmosphäre führen, deren Ergebnis an Bands wie Slipknot, Fear Factory und Dark Tranquillity erinnern kann.

ROCKENBOLLE

Northsphere

Broken Eardrum

Maybe Tomorrow

damn escape

Source of Rage

5RAND

#5rand#5rand_official#openairseedorf2023#openairseedorf#heide#rockfestival#openairevent#lüneburg#openair#heidekreis#lüneburgerheide#uelzen#hamburgmetal#metal#metalmusic#heavymetal#heavymetalmusic#heavymetalband#heavymetalfans

Bandvorstellung die Sechste….

Es ist nun wieder soweit, die nächste Band für das Open Air Seedorf am 17.06.2023 vorzustellen.

Source of Rage aus Hildesheim.

Melodic Groove Metal, was will man mehr? Source of Rage aus der Region Hildesheim stehen genau hierfür. Für tanzbaren Nackenbruch samt der nötigen technischen Finesse und griffigen Melodien – eben das, was bei einem Kaltgetränk Feierlaune sowie Emotionen überschwappen lässt.

Oliver Roffmann und die drei Brüder Marko, Thilo und Riko Krause ergänzen sich perfekt, es passt wie angegossen. So entstanden 2015 die EP antagonize und zwei Jahre später das Debütalbum Realise the Scope, welches im Institut für Wohlklangforschung in Hannover eingehämmert wurde. Es geht um Reibung, Aggressionen und daraus resultierende positive Energie. In ganz Deutschland galt es nun, diese Reibung auch live zu erzeugen.

Dieser Mix bescherte Source of Rage den ersten Platz im Deutschlandfinale des Wacken Open Air Metal Battles, was einen Slot auf Wacken Open Air, sowie auf dem Dong Open Air neben Bands wie Kataklysm, Alestorm, Insomnium und vielen

weiteren namhaften Bands bedeutete.

Weiterhin wurden auch Erfahrungen auf internationalen Bühnen gesammelt

und mehrere Musik- und Livevideos zu Songs vom aktuellen Album veröffentlicht. Realise the Scope versteht sich als launiger Bastard zwischen treibenden Bangern und atmosphärisch angereicherten Songs zum

Schwelgen. Genau das ist es, was eine Mischung aus Melodic und Groove Metal ausmacht und genau das, worauf sich die Jungs von Source of Rage bei ihren Gigs in der Zukunft freuen.

ROCKENBOLLE

Northsphere

Broken Eardrum

Maybe Tomorrow

damn escape

Source of Rage

#metal#metalmusic#melodicmetal#melodicmetalband#openair#openairfestival#openairseedorf#openairseedorf2023#uelzen#Lüneburg#hamburg#hildesheim#festival2023

Bandvorstellung die Fünfte….

Heute wollen wir euch die nächste Band für den 17.06.2023 vorstellen.

damn escape aus Lüneburg.

Power up your life mit DAMN!ESCAPE: Energetic Kickass-Rock der jede Adrenalinspritze überflüssig macht.

Egal wie down Du bist – DAMN!ESCAPE geben Dir die nötige Portion Rock, um nach vorne zu schauen und vorwärtszugehen! Gespickt von donnernden Drums und kreischenden Gitarrensoli setzen ihre Songs ganz klar auf Energy und eine kraftvolle Liveshow.

Oder um es mit den Worten von RockAntenne Hamburg zu sagen:

„Für eine gute Portion arsch-kickenden Classic-Rock muss man nicht bis in die Achtziger reisen: DAMN!ESCAPE […] versetzen uns direkt in verrauchte Biker-Bars.“

ROCKENBOLLE

Northsphere

Broken Eardrum

Maybe Tomorrow

damn escape

#damnescape#damnescape#openairseedorf#openairseedorf2023#metalmusic#metal#uelzen#lüneburg#hamburg#rock#festival#festival2023

Neuer Vorstand und Aufgabenverteilung in Seedorf bei Bad Bevensen

Was ist in Seedorf passiert?

Um das Dorfleben in Seedorf neu zu gestalten und den Erhalt des Seedorfer Gemeinschaftshauses zu ermöglichen, wurde in den vergangenen Monaten ein Runder Tisch gebildet. Dieser setzte sich aus den Vorständen der drei Vereine „Seedorfer Interessen Club e.V. (SIC); Seedorfer Dorfgemeinschaft e.V. (SDG) und Open Air Seedorf e.V. (OAS)“ zusammen. Es wurde entschieden, die Aufgaben der drei bestehenden Vereine, in einem Verein zusammenzuführen. Dafür werden der SIC und der OAS aufgelöst und die SDG übernimmt die Aufgaben der beiden Vereine.

Was bedeutet das für das Open Air??? Nichts!!!

Das Open Air wird genauso in einer ruhigen, familiären Atmosphäre weitergeführt. Alle Vereinsmitglieder vom OAS sind auch in der SDG.

Der Name Open Air Seedorf bleibt, nur der Veranstalter ist jetzt der Verein „Seedorfer Dorfgemeinschaft e.V.“

Am 11.03.2023 ab 15:00 Uhr fand die Jahreshauptversammlung der Seedorfer Dorfgemeinschaft und den neuen Mitgliedern aus den alten Vereinen statt. Nach dem Jahresrückblick 2022 und dem Kassenbericht, wurde der komplette Vorstand neu gewählt und um ein Vorstandsmitglied erweitert.

Erster Vorsitzender: Heiko Haak (ehem.. 1. Vorsitzender OAS)
Zweiter Vorsitzender: Erwin Hoffmann (ehem. 1. Vorsitzender SIC)
Zweiter Vorsitzender: Ingo Ludwig
Kassenwartin: Sigrid Wippich
Schriftführerin: Jana Bindernagel

Der neue Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, für die Wahl und das entgegengebrachte Vertrauen. Vor allem bedanken wir uns, bei allen ehemaligen Vorstandsmitgliedern der drei Vereine und der Freiwilligen Feuerwehr Seedorf für die konstruktive Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf die zukünftigen Aufgaben und Veranstaltungen, die in Form und guter Qualität erhalten bleiben sollen.

Bisher geplante Termine für 2023:

25.03. Frühjahrsputz im und um das
Dorfgemeinschaftshaus
01.05. Butterkuchenfest
06.05. Dorfflohmarkt
17.06. 13. Open Air Seedorf
09.07. Dorfkaffee
06.08. Dorfkaffee
30.09. Dorfkaffee

Weitere Termine für Veranstaltungen wie, Kinder und Jugendarbeit, Dorfmuseum usw. werden noch folgen.

Wir suchen Helfer, neue Mitglieder und Ideen für Veranstaltungen. Helft mit, die Zukunft von Seedorf zu gestalten und schickt uns eine E Mail mit kurzer Vorstellung an:

dorfgemeinschaft@seedorf-info.de

Beste Grüße der Neue Vorstand.

Namen auf dem Foto von links nach rechts

Heiko Haak, Sigrid Wippich, Ingo Ludwig, Erwin Hoffmann und Jana Bindernagel.

Bandvorstellung die Vierte

Liebe Freunde der guten Musik,

heute wollen wir wieder eine Band für den 17.06.2023 vorstellen.

Maybe Tomorrow aus Wietzendorf bei Soltau,

sind fünf junge Musiker, die sich bereits seit Grundschulzeiten kennen und auch seitdem zusammen Musik machen.

Das sagt die Band:

Vor einiger Zeit haben wir unser Debüt-Album „Procrastination“ rausgebracht und freuen uns immer wieder, es auf der Bühne präsentieren zu können. Da wir mit unserer Musik nicht das Rad neu erfinden wollen, spielen wir einfach das, worauf wir Bock haben – nämlich Metalcore.

Euch erwarten harte Riffs, fette Breakdowns, eingängige Refrains, aber auch vielleicht mal überraschend andere Töne, die von unserer

persönlichen Note geprägt sind.

Somit haben wir jetzt vier von acht Bands.

ROCKENBOLLE

Northsphere

Broken Eardrum

Maybe Tomorrow

Freut euch auf die nächsten vier😉🤘

Bandvorstellung die dritte

Heute möchten wir die nächste Band für das OAS am 17.06.2023 vorstellen.

Diesmal handelt es sich um eine sehr junge Band aus dem Norden Deutschlands.

Broken Eardrum ist eine junge Newcomer Band (14-16 Jahre) vom Timmendorfer Strand. Als musikalische Einflüsse benennt die Band unter anderem Metallica, Green Day, Sabaton, die Toten Hosen sowie Guns ’N‘ Roses – Punkrock gemischt mit Hardrock ist das Genre in dem sich „Broken Eardrum“ bewegt. „Broken Eardrum“ – gerissenes Trommelfell, beschreibt passend die energiegeladene Musik der 4 Musiker. Ganz nach ihren Vorbildern, wird hier Rock ‚N‘ Roll mit fetten Gitarrensounds, tighten Drums und eingängigen Gesangsmelodien geschrieben.

Wir freuen uns sehr, dass Ihr dabei seit.

Und nicht vergessen, der Einlass ist am 17.06.2023 ab 14:30 Uhr. 🤘👍